Michael Spöttel: Vergebliche Hoffnung

Michael Spöttel: Vergebliche Hoffnung
Bild vergrößern

13,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar


Michael Spöttel: Vergebliche Hoffnung

[Aus dem Inhalt] [Medienstimmen] [Weitere Informationen]

 

Das Geschäft mit der Hoffnung ist eines der dunkelsten Kapitel der sog. Alternativmedizin. Dies verdeutlicht Michael Spöttel am Beispiel unkonventioneller Krebsheilmethoden. Ausgehend von den Fällen Hamer und Rath, die ein großes Medienecho fanden, stellt der Autor die diversen Verfahren vor, erörtert ihren ideologischen Hintergrund und die daraus abgeleiteten medizinischen Vorstellungen. Dabei zeigt sich, daß sich keine der propagierten Alternativen auf der Höhe aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse befindet und die vorgeblichen Erfolge lediglich durch anekdotische Berichte belegt sind.
Darüber hinaus basieren sie häufig auf der Idee, daß es dem Menschen schade, sofern er nicht im Einklang mit „der Natur“ stehe, und daß durch derartige „Verstöße“ sogar Krankheiten wie Krebs ausgelöst werden können. Daran knüpft sich dann die (häufig mit moralischen Vorschriften verbundene) Behauptung, der Mensch könne durch seinen Lebenswandel weitgehend selbst „bestimmen“, ob er an einem schweren Leiden erkranke oder nicht. Die Erfolgsquoten der Vertreter einer „sanften“ Medizin sprechen allerdings eine klare Sprache: die geweckten Hoffnungen sind in der Regel vergeblich.

 

Aus dem Inhalt

Ein „Göttergeschenk“: Ryke Geerd Hamers Germanische Neue Medizin * Vitamine oder Tod * Psyche und Krebs: Die Psychologisierung der Krankheit * Visualisierung nach Simonton * Das Sprachrohr des Seins: Hellingers Verstrickungsmythologie * Geisteswissenschaft oder Welche Geister treiben Misteln? * Unheimliche Strahlen * Die Warburg-Hypothese: Sauerstoff vs. Gärung * Hilft nix, schadet aber auch nix!

Inhaltsverzeichnis  [Download]
Interview  [Download]

 

Medienstimmen

Michael Spöttels unerbittliche Abrechnung mit einigen selbst ernannten Krebsheilern unserer Tage, die er schonungslos als falsche Propheten und Scharlatane entlarvt, ist schlicht überzeugend. (Reinhold Schwarz in Psychologie heute, Januar 2007)

Der Ethnologe und Soziologe handelt am Beispiel einer Reihe ausgewählter Therapieverfahren und ihrer Anbieter das Thema Alternativmedizin und Krebs ab. Spöttel geht das Thema kritisch, mutig und aus persönlicher Betroffenheit heraus an, auch wenn man seine Erfahrungen als Freund und Angehöriger erst spät im Verlauf der Lektüre zu ahnen beginnt. (Birgit Hiller in Spektrum der Wissenschaft, Februar 2007)

Medienstimmen  [Download]

 

Weitere Informationen

Informationen zu Michael Spöttel  [hier klicken]

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Michael Schmidt-Salomon: Manifest des Evolutionären Humanismus

Michael Schmidt-Salomon: Manifest des Evolutionären Humanismus


Michael Schmidt-Salomon

Manifest des evolutionären Humanismus
Plädoyer für eine zeitgemäße Leitkultur
Zweite, korrigierte und erweiterte Auflage

196 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
ISBN 3-86569-011-4
erschienen 2005

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich

10,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Joachim Wehler: Grundriß eines rationalen Weltbildes

Joachim Wehler: Grundriß eines rationalen Weltbildes


Joachim Wehler

Grundriß eines rationalen Weltbildes

Überarbeitete Neuauflage
268 Seiten, kartoniert, Euro 18.-
ISBN 3-86569-029-7
erschienen 2007

18,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Marcus Hammerschmitt: Instant Nirwana

Marcus Hammerschmitt: Instant Nirwana


Marcus Hammerschmitt

Instant Nirwana
Überarbeitete Neuauflage

110 Seiten, kartoniert, Euro 11,50
ISBN 3-86569-005-X
erschienen 2005

11,50 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Birgit Schmidt: Freundliche Frauen

Birgit Schmidt: Freundliche Frauen


Birgit Schmidt

Freundliche Frauen
Eine Kritik an der Juden- und Frauenfeindlichkeit des esoterischen Feminismus

131 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 3-86569-020-3
erschienen 2007

12,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Christoph Bördlein: Das sockenfressende Monster...

Christoph Bördlein: Das sockenfressende Monster...


Christoph Bördlein

Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine
Eine Einführung ins skeptische Denken

199 Seiten, kartoniert, Euro 14.-
ISBN 3-932710-34-7
erschienen 2002

14,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.325s