Dirk Verhofstadt: Pius XII. und die Vernichtung der Juden

Dirk Verhofstadt: Pius XII. und die Vernichtung der Juden
Bild vergrößern

26,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar


Dirk Verhofstadt

Pius XII. und die Vernichtung der Juden
Übersetzt von Rudy Mondelaers

450 Seiten, Abbildungen, kartoniert, Euro 26.-
ISBN 978-3-86569-076-0
erschienen 2013


Dirk Verhofstadt: Pius XII. und die Vernichtung der Juden

[Aus dem Inhalt] [Medienstimmen] [Weitere Informationen]

 

Seit Rolf Hochhuths Drama Der Stellvertreter sind die Fragen umstritten: Was wusste der Vatikan genau über die nationalsozialistischen Konzentrationslager und die Vernichtung der europäischen Juden? Hat sich Papst Pius XII. angemessen verhalten oder hat er geschwiegen, als er deutlich und öffentlich hätte Stellung beziehen müssen? Bis heute werden diese Fragen kontrovers diskutiert und die Bewertungen der Rolle Pius’ XII. gehen dabei weit auseinander.

Dirk Verhofstadt analysiert die Politik des Vatikans während der Periode des europäischen Faschismus im Spannungsfeld von moralischem Anspruch und weltlichen Interessen. Dazu spannt er den Bogen etwas weiter und behandelt nicht nur das Verhältnis Pius XII. zum Nationalsozialismus in den Jahren des Zweiten Weltkrieges. Er untersucht die frühen Jahre der nationalsozialistischen Herrschaft und die Haltung des Vatikans zu den katholisch ausgerichteten faschistischen Regimen. Und er wirft einen Blick darauf, wie die katholische Kirche sich nach 1945 mit ihrem Verhältnis zum Faschismus auseinandersetzte.  


Aus dem Inhalt

Die Heiligsprechung von Pius XII.* Mörder Gottes * Was wusste der Papst? * Hat der Papst geschwiegen? * Angst vor dem Kommunismus * Die Nürnberger Rassengesetze * Gottgläubigkeit und Ahnenerbe * Der Krieg in Polen * Der Krieg in Westeuropa * Die Endlösung der Judenfrage
 

Inhaltsverzeichnis [Download]
Vorwort [Download]
Probekapitel [Download]

 

Medienstimmen

„Eine detaillierte und engagierte Analyse, welche die These über einen Papst, ‘der es wusste, aber nicht (genug) tat’, bekräftigt.“ (La Libre Belgique)

Insgesamt aber ist dieses Werk zu empfehlen. Denn es überzeugt durch eine klare Sprache und einen Mut zu klaren Urteilen. Verhofstadt argumentiert differenziert und sauber. Er erwähnt alle wichtigen Texte und Argumente für und gegen das Verhalten von Papst Pius XII. Verdienstvoll ist schließlich, was das Buch fürs Heute will: gegen die immer noch geplante Heiligsprechung von Papst Pius XII. anschreiben. (Philipp Gessler in DeutschlandRadio Kultur, 28.7.2013)

Verhofstadt macht es sich nicht leicht, nähert sich nicht mit einem fest gefügten Vorurteil diesem Papst, der von 1939 bis 1958 der Katholischen Kirche vorstand. Er untersuchte konkret, wie jener – noch als Kardinal – zum Machtantritt Hitlers stand, zu den Nürnberger Rassegesetzen und der  „Reichskristallnacht“ sowie dann – als Papst – zum deutschen Überfall auf Polen, dem „Westfeldzug“ und den Einfall in die Sowjetunion, zum Euthanasie-Mordprogramm der Nazis und den Deportationen der Juden in die Todeslager. Verhofstadt hat die Archive durchforstet, eine Unmenge Dokumente studiert. (Karlen Vesper in Neues Deutschland, 9.10.2013)
 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Dirk Verhofstadt  [hier klicken]

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Nedjib Sidi Moussa: Wie Muslime erzeugt werden

Nedjib Sidi Moussa: Wie Muslime erzeugt werden


Nedjib Sidi Moussa

Wie Muslime erzeugt werden
Essay über Konfessionalisierung und „Rassialisierung“ der sozialen Frage

Aus dem Französischen übersetzt von Lou Marin

167 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 978-3-86569-293-1

erschienen 2018

12,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
David Acera: Die Schildkröte Allesistgut

David Acera: Die Schildkröte Allesistgut


David Acera

Die Schildkröte Allesistgut

Illustriert von Nanu González
Aus den Spanischen übersetzt von Mona Steigerwald

ab 5 Jahren
30 Seiten, gebunden, Euro 15.-
ISBN 978-3-86569-253-5
erschienen 2016

15,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Reinhold Schlotz: Von Golgatha nach Auschwitz

Reinhold Schlotz: Von Golgatha nach Auschwitz


Reinhold Schlotz
Von Golgatha nach Auschwitz
Die Mitverantwortung des Christentums für den Holocaust

125 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
ISBN 978-3-86569-242-9
erschienen 2016

10,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen

Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen


Martin Luther

Von den Juden und ihren Lügen
Erstmals in heutigem Deutsch mit Originaltext und Begriffserläuterungen
Luthers judenfeindliche Schriften, Band 1
Herausgegeben von Karl-Heinz Büchner, Bernd P. Kammermeier, Reinhold Schlotz und
Robert Zwilling
Zweite, korrigierte Auflage

347 Seiten, kartoniert, Euro 20.-
ISBN 978-3-86569-196-5
erschienen 2016

20,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Karlheinz Deschner: Die frühen autobiographischen Romane

Karlheinz Deschner: Die frühen autobiographischen Romane


Karlheinz Deschner

Die frühen autobiographischen Romane
Die Nacht steht um mein Haus
Florenz ohne Sonne

Durchgesehene Neuauflage
220 Seiten, gebunden, Euro 19.-
ISBN 978-3-86569-233-7
erschienen 2016

19,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Klassiker Band 3 Albert Dulk: „Nieder mit den Atheisten!

Klassiker Band 3 Albert Dulk: „Nieder mit den Atheisten!"


Albert Dulk

„Nieder mit den Atheisten!“
Ausgewählte religionskritische Schriften aus der frühen Freidenkerbewegung
Klassiker der Religionskritik, Bd. 3
Hrsg. und eingeleitet von Heiner Jestrabek

156 Seiten, kartoniert, Euro 13.-
ISBN 3-932710-53-3
erschienen 1995

13,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.243s