Torsten Junge / Dörthe Ohlhoff (Hrsg.): Wahnsinnig genial

Torsten Junge / Dörthe Ohlhoff (Hrsg.): Wahnsinnig genial
Bild vergrößern

18,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar

 

Torsten Junge / Dörthe Ohlhoff (Hrsg.)

Wahnsinnig genial
Der Mad Scientist Reader

315 Seiten, Abbildungen, kartoniert, Euro 18,50
ISBN 3-932710-79-7
erschienen 2004


Torsten Junge / Dörthe Ohlhoff (Hrsg.): Wahnsinnig genial

[Aus dem Inhalt] [Medienstimmen]

 

Gemessen daran, welche Bedeutung ihre Arbeit für unsere Lebensverhältnisse hat, spielen WissenschaftlerInnen in der öffentlichen Wahrnehmung eher eine Nebenrolle. Abseits von der alljährlichen Nobelpreisverleihung scheint ihr Bild von Paradiesvögeln bestimmt; Außenseiter wie Craig Venter (dessen Biotech-Firma Celera den Wettlauf um die Entzifferung des menschlichen Genoms gegen das staatliche Forschungskonsortiums gewann) oder Gunther von Hagens (dessen Anatomie-Ausstellung mit plastinierten Leichen eine Ethikdebatte ausgelöst hat) ziehen die Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Auch in Kunst und Unterhaltungsindustrie beherrschen außergewöhnliche Typen die Szenerie; einer davon ist der mad scientist, das verrückte Genie.
Der Ausatzband nähert sich dieser Figur, dem Forscher, der auf der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn wandelt, aus verschiedenen Perspektiven. Die AutorInnen versuchen die medial vermittelten Vorstellungen vom Wissenschaftler (resp. der Wissenschaftlerin) und seinem Wirken von der Erzählliteratur der Romantik über den expressionistischen Film bis in die Gegenwart zu reflektieren.

 

Aus dem Inhalt

Mit Beiträgen von Brigitte Frizzoni, Werner Schneider, Eva Flicker, Felix Keller, Oliver Gaycken, Arno Meteling, Patricia Fara, Désirée Gonzalo, Torger Möller

Inhaltsverzeichnis  [Download]
Probekapitel  [Download]

 

Medienstimmen

Im Kino wollen sie stets Menschen züchten oder trachten nach der Macht. Sie sind gierig, gefährlich und haben eine veritable Macke: Wissenschaftler gelten als „wahnsinnig genial“. Zu dieser Erkenntnis gelangt eine Studie, die sich mit der Darstellung von Wissenschaftlern auf der Leinwand auseinandersetzt. (...) Nach seinen Beobachtungen changiert das Bild des Wissenschaftlers in der populären Kultur zwischen zwei extremen Polen: Auf der einen Seite die eher positiv besetzte Figur des zerstreuten Professors – ein schrulliger, aber liebenswerter Eigenbrötler, Typ Robin Williams. Auf der anderen Seite aber taucht in Filmen weit häufiger der selbstsüchtige, gewissenlose und machtbesessene Forscher auf. (...) Und in seinem Buch Wahnsinnig genial. Der Mad Scientist Reader untersucht er die Tradition des verrückten Forschers an der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn. (Carola Padtberg in Spiegel online/Unispiegel, 28.4.2005)

 Ein Buch mit so vielfaltigen Aspekten, daß sie gar nicht alle hier genannt werden konnten. Es lohnt die Lektüre, ja es ist eigentlich notwendig, sich mit der Funktion der Wissenschaftler für die Gesellschaft auseinanderzusetzen – auch unter dem Aspekt: wieviel Fortschritt verkraftet die Menschheit eigentlich noch.
(Karlyce Schrybyr in Kult 21/2005)

Medienstimmen  [Download]

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Colin Goldner: Die Psycho-Szene

Colin Goldner: Die Psycho-Szene


Colin Goldner

Die Psycho-Szene

652 Seiten, gebunden, Euro 32.-
ISBN 3-932710-25-8
erschienen 2001

32,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Christoph Bördlein: Das sockenfressende Monster...

Christoph Bördlein: Das sockenfressende Monster...


Christoph Bördlein

Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine
Eine Einführung ins skeptische Denken

199 Seiten, kartoniert, Euro 14.-
ISBN 3-932710-34-7
erschienen 2002

14,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Franz Buggle: Denn sie wissen nicht, was sie glauben

Franz Buggle: Denn sie wissen nicht, was sie glauben


Franz Buggle

Denn sie wissen nicht, was sie glauben
Oder warum man redlicherweise nicht mehr Christ sein kann
Eine Streitschrift

Durchgesehene Neuauflage 2012
472 Seiten, kartoniert, Euro 24.-
ISBN 3-86569-077-7
erschienen 2012

24,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.177s