Helmut Fink (Hrsg.): Der neue Humanismus

Helmut Fink (Hrsg.): Der neue Humanismus
Bild vergrößern

18,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar


Helmut Fink (Hrsg.)

Der neue Humanismus
Wissenschaftliches Menschenbild und säkulare Ethik
Schriftenreihe der Humanistischen Akademie Bayern, Bd. 4

218 Seiten, kartoniert, Euro 18.-
ISBN 978-3-86569-059-3
erschienen 2010


Helmut Fink (Hrsg.): Der neue Humanismus

[Aus dem Inhalt] [Medienstimmen] [Weitere Informationen]

 

Naturwissenschaftliche Erkenntnisse über den Menschen haben Folgen: Sie beeinflussen Grundlagen des Menschenbildes und berühren Grundfragen der Ethik. Das Verhältnis von Humanismus und Naturalismus ist jedoch nicht frei von – tatsächlichen oder empfundenen – Gegensätzen. Dieser Band ist dem Bestreben gewidmet, einen stärker naturalistisch geprägten Humanismus zu etablieren.
Zu den behandelten Fragen gehören: Wie sind Entstehung und Funktion des Religiösen von einem säkularen Standpunkt aus zu erklären? Welche Rolle spielt die kulturelle Ebene im Vergleich zur natürlichen Ausstattung des Menschen? Wie weit reicht die Wissenschaft und wo beginnt die Weltanschauung?

 

Aus dem Inhalt

Mit Beiträgen von Theodor Ebert, Bernulf Kanitscheider, Winfried Löffler, Armin Pfahl-Traughber, Josef H. Reichholf, Michael Schmidt-Salomon, Gerhard Schurz, Eckart Voland, Bernd Vowinkel und Franz Josef Wetz.

Inhaltsverzeichnis  [Download]
Probekapitel  [Download]

 

Medienstimmen

Wie bei einem Sammelband häufig der Fall, sind die Beiträge bezüglich ihrer Klarheit und ihrem Erklärungswert in Hinblick auf das Titelthema sehr unterschiedlich. In jedem Fall aber gibt dieses Buch einen guten Überblick über die verschiedenen Herangehensweisen an den „neuen Humanismus“ und den Stand des Wissens und Denkens (zumindest) gelehrter deutscher Männer der Gegenwart. (Anna Ignatius für Humanistischer Pressedienst, 25.11.2010)

Die primäre Frage, was ist „neu“ am „neuen Humanismus“, wird zum Unterschied vom Renaissance-Humanismus detailliert dargestellt. (...) Unter altem Humanismus, versteht man den Renaissance-Humanismus, die bildungsbürgerliche Tradition der Antikenpflege und das Humanistische Gymnasium, dieser Humanismus konnte noch als „christlicher Humanismus“ verstanden und gelebt werden. Der neue Humanismus hingegen ist gegenwartsbezogen, betont säkular mit Weltanschauungsanspruch, er ist auf die Interessen des Individuums, seine Selbstbestimmung, seine Freiheit fokussiert und ist seit Feuerbach religionskritisch, emanzipatorisch und politisch geworden Der alte Humanismus konnte rein geisteswissenschaftlich betrieben werden, der neue ist naturalistisch. Vom „Neuen Atheismus“, der eine Absage an Gott ist, grenzt sich der „Neue Humanismus“ ab. Er begreift sich als Zusage an den Menschen, im Bewusstsein, dass der Mensch für sein Leben, ob religiös oder nicht religiös, Orientierung sucht, positive Werte und Ethik braucht, für die der säkulare Humanismus wesentliche Ideen und kulturelle Werte liefert.(...) Der Tagungsband gibt einen breiten Überblick über das Gedankengut, das ein wissenschaftliches Weltbild und eine säkulare Ethik begründet. Ein wichtiger Beitrag zu dieser Weltsicht. (Franz Reichel für www.litges.at, April 2011)

Eine vorzügliche Einführung in dieses wissenschaftlichen Menschenbild und eine säkulare Ethik... (Rüdiger Vaas in Das Science Fiction Jahr 2011)

 

Weitere Informationen

Homepage der Humanistischen Akademie Bayern  [hier klicken]

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Michael Schmidt-Salomon: Manifest des Evolutionären Humanismus

Michael Schmidt-Salomon: Manifest des Evolutionären Humanismus


Michael Schmidt-Salomon

Manifest des evolutionären Humanismus
Plädoyer für eine zeitgemäße Leitkultur
Zweite, korrigierte und erweiterte Auflage

196 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
ISBN 3-86569-011-4
erschienen 2005

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich

10,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Bernulf Kanitscheider: Die Materie und ihre Schatten

Bernulf Kanitscheider: Die Materie und ihre Schatten


Bernulf Kanitscheider

Die Materie und ihre Schatten
Naturalistische Wissenschaftsphilosophie

298 Seiten, kartoniert, Euro 20.-
ISBN 3-86569-015-7
erschienen 2007

20,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Franz Wuketits: Evolution ohne Fortschritt

Franz Wuketits: Evolution ohne Fortschritt


Franz M. Wuketits

Evolution ohne Fortschritt
Aufstieg oder Niedergang in Natur und Gesellschaft

Erweiterte Neuauflage
269 Seiten, kartoniert, Euro 18,50
ISBN 3-86569-040-8
erschienen 2009

18,50 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Andreas Kilian: Die Logik der Nicht-Logik

Andreas Kilian: Die Logik der Nicht-Logik


Andreas Kilian

Die Logik der Nicht-Logik
Wie Wissenschaft das Phänomen Religion heute biologisch definieren kann

230 Seiten, kartoniert, Euro 17.-
ISBN 978-3-86569-062-3
erschienen 2010

17,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Andreas Kilian: Egoismus, Macht und Strategien

Andreas Kilian: Egoismus, Macht und Strategien


Andreas Kilian

Egoismus, Macht und Strategien
Soziobiologie im Alltag

212 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-047-0
erschienen 2009

16,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Malte W. Ecker: Kritisch Argumentieren

Malte W. Ecker: Kritisch Argumentieren


Malte W. Ecker

Kritisch argumentieren

181 Seiten, Grafiken, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 3-86569-017-3
erschienen 2006

16,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.239s