Prof. Dr. Franz Buggle

Franz Buggle wurde am 18. August 1933 in Freiburg im Breisgau geboren. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium studierte er ab 1953 Psychologie, Philosophie, Pädagogik und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Freiburg i.Br. und München. 1958 legte er die Diplomprüfung für Psychologen ab, 1958-1963 war er als wissenschaftliche Hilfskraft tätig, danach als Verwalter einer wissenschaftlichen Assistentenstelle am Psychologischen Institut der Universität Freiburg i.Br.
1963 promovierte er zum Dr. phil. in den Fächern Psychologie, Philosophie und Psychopathologie an der Universität Freiburg i.Br. Von 1963-1969 arbeitete er alswissenschaftlicher Assistent und ab 1969 als Dozent am Psychologischen Institut der Universität Hamburg. Von 1970-1974 war er dann als Professor für Entwicklungs- und Sozialpsychologie an der Universität Regensburg tätig, bevor er 1974 Inhaber eines Lehrstuhls für Klinische und Entwicklungspsychologie an der Universität Freiburg i.Br wurde.

Bei Alibri erschienene Publikationen:

 

Weitere Publikationen (Auswahl):

  • Denn sie wissen nicht, was sie tun: listig – ein kostituierendes Merkmal des Psychischen? In: Die List. Hrsg. von H. v. Senger. Frankfurt a.M. 1998.
  • Wie heilig ist die heilige Schrift? und Denn sie wissen nicht, was sie tun. In: Lehre des Unheils. Fundamentalkritik am Christentum. Hrsg. von E. Dahl. München 1995
  • Kritische Aspekte des biblisch-christlichen Menschenbildes. In: Menschenbilder im Diskurs. Hrsg. von K. Weinke und A. Grabner-Haider. Graz, 1993.
  • Die Entwicklungspsychologie Jean Piagets. Stuttgart, 1985
  • Veränderung von Schülerverhalten. Eine Einführung in die Verhaltensanalyse und Verhaltensmodifikation (zus. mit C. Ammer, H. Wetzel und M. Wilhelm). München 1976.
  • Psychologie. Gegenstand, Methodik, soziale Rahmenbedingungen. Darmstadt, 1974.
  • Hamburger Neurotizismus und Extraversionsskala für Kinder und Jugendliche(zus. mit F. Baumgärtel). Göttingen 1972.
  • Methoden Psychologischer Diagnostik. In: Enzyklopädie der geisteswissenschaftlichen Arbeitsmethoden. Hrsg. von Thiel. München/Wien, 1969.
  • Heutige deutsche Universitätstudenten. Eine empirische Untersuchung weltanschaulicher Einstellungen. Meisenheim, 1965.


 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

Parse Time: 0.231s