Esther Vilar

Esther Vilar wuchs als Tochter deutscher Emigranten in Argentinien auf. Sie studierte Medizin und Soziologie und arbeitete unter anderem als Ärztin. Neben ihren zahlreichen Bühnenstücken und Romanen waren es vor allem ihre pointierten Essays, die immer wieder Debatten anstießen. Heute lebt Esther Vilar in London.

Bei Alibri erschienene Publikation:

Weitere Publikationen (Auswahl):

  • Eifersucht. Roman für drei Faxmaschinen und ein Tonbandgerät,1999
  • Die 25-Stunden-Woche. Arbeit und Freizeit in einem Europa der Zukunft, 1990
  • Der betörende Glanz der Dummheit,1987
  • Die Antrittsrede der amerikanischen Päpstin, 1982
  • Alt. Manifest gegen die Herrschaft der Jungen, 1980
  • Der dressierte Mann, 1971

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

Parse Time: 0.214s