Gerhard Rampp

Gerhard Rampp, geboren 1950, Gymnasiallehrer u. a. für das Fach Ethik. Seit 1982 ist er Vorsitzender des Bundes für Geistesfreiheit (bfg) Augsburg, dessen Mitgliederzahl seit­her von 54 auf über 1200 stieg. 1980/81 war er am Aufbau der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) beteiligt und dort insgesamt 19 Jahre lang Präsidiumsmit­glied, darunter von 2006 bis 2012 Vizepräsident. Seit 1981 ist er Mitarbeiter der Zeitschrift MIZ (Materialien und In­formationen zur Zeit). Gerhard Rampp hat  zahlreiche Rund­funk- und Buchbeiträge sowie Zeitungsartikel veröffentlicht, schwerpunktmäßig zu den Themenbereichen Kirche  und Geld, Kirche und Schule, humanes Sterben und europäische Aufklärung. Er ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bestseller

Parse Time: 0.299s