Birgit Schmidt: Freundliche Frauen

Birgit Schmidt: Freundliche Frauen
Bild vergrößern

12,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar


Birgit Schmidt

Freundliche Frauen
Eine Kritik an der Juden- und Frauenfeindlichkeit des esoterischen Feminismus

131 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 3-86569-020-3
erschienen 2007

Restexemplare direkt beim Verlag erhältlich


Birgit Schmidt: Freundliche Frauen

[Aus dem Inhalt] [Medienstimmen] [Weitere Informationen]

 

Das weibliche Selbstverständnis speist sich heute aus anderen Quellen als noch vor 30 Jahren. Eine wachsende Zahl an Frauen gewinnt aus der Identifikation mit der Natur einen wesentlichen Teil ihrer Identität. Durch die Renaissance der Hexen (Wicca) verbreitet sich der Glaube an Karma und Reinkarnation. Erklärte Feministinnen bringen mit einem vermeintlich historischen Matriarchat paradiesische Zustände in Verbindung. Für die Unterdrückung der Frau wird, ebenso wie für Naturzerstörung und Krieg, der Übergang zum Patriarchat verantwortlich gemacht, der zeitlich mit der Herausbildung des Judentums zusammenfalle.
Birgit Schmidt hat die „Große Göttin-Szene“ kritisch unter die Lupe genommen. Sie analysiert die Verkürzungen und Denkfehler, die den esoterischen Öko-Feminismus prägen; sie verweist auf die Anschlussfähigkeit vieler Auffassungen zu rechtem Gedankengut und warnt vor den immer wieder zutage tretenden antisemitischen Untertönen.

 

Aus dem Inhalt

Was ist eine Hexe? * Sind die Juden Schuld am Patriarchat? * Alles Wicca oder was? * Jenseitsfantasien * Sind die Juden Schuld an Globalisierung und Krieg? * Unheimliche Allianzen * Frauen = Sex? * Ist Antisemitismus die verbindende Klammer? * Frauen und Tiere

Inhaltsverzeichnis  [Download]
Probekapitel  [Download]

 

Medienstimmen

Die gelernte Literaturhistrikerin zerpflückt in ihrem Buch esoterischen Feminismus, neuen Hexenglauben, und krude Theorien über prähistorische Matriarchate und beschäftigt sich mit der Frage, was Esoterik für Frauen so attraktiv macht. (...) Schmidt vermutet, dass in Parallelwelten flüchtet, wer mit dieser Welt nicht zurechtkommt. Was diesen Blödsinn so gefährlich macht und wofür Schmidt Belege präsentiert, ist der Antisemitismus. (Peter Bierl in Süddeutsche Zeitung (FFB), 14.12.2007)

Dabei bezieht sie sich auch auf Quellen im Internet, wo Leserinnen auch einfach nachrecherchieren können. [Das Buch] ist gut nachvollziehbar geschrieben, wobei Birgit Schmidt klar unterscheidet, was die kritisierten Autorinnen selbst geschrieben haben und was die daraus logisch weitergedachte Konsequenz ist. Während bei esoterischen Ideologien Unterdrückungsverhältnisse relativiert und umgedreht werden, finde auch ich es wichtig, auf die politischen Konsequenzen von Glaubensinhalten hinzuweisen. (...) Das tut aber keinen Abbruch an dem, was berechtigterweise zu kritisieren ist. Wie gesagt, es geht um Diskussion. (Leni Kastl in wolfsmutter.com, 30.10.2007)

Medienstimmen  [Download]

 

Weitere Informationen

Informationen zu Birgit Schmidt  [hier klicken]

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Johannes Fischler: New Cage

Johannes Fischler: New Cage


Johannes Fischler

New Cage
Esoterik 2.0 – Wie sie die Köpfe leert und die Kassen füllt

Vorwort von Michael Schmidt-Salomon

Überarbeitete Neuauflage
297 Seiten, kartoniert, Euro 18.-
ISBN 978-3-86569-277-1
erschienen 2017

18,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Geschichte quer  6 – Weibsbilder (1998)

Geschichte quer 6 – Weibsbilder (1998)

6,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Wassyla Tamzali: Eine zornige Frau

Wassyla Tamzali: Eine zornige Frau


Wassyla Tamzali

Eine zornige Frau
Brief aus Algier an die in Europa lebenden Gleichgültigen

Aus dem Französischen übersetzt von Lou Marin
Mit einem Nachwort von Naïla Chikhi

175 Seiten, Klappenbroschur, Euro 15.-
ISBN 978-3-86569-308-2

erschienen 2020

15,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Isabel Acker: Die lange Reise im Fahrstuhl

Isabel Acker: Die lange Reise im Fahrstuhl


Isabel Acker

Die lange Reise im Fahrstuhl

Illustriert von Eva Künzel

Ab 4 Jahren
24 Seiten, gebunden, Euro 14.-
ISBN 978-3-86569-264-1

erschienen 2019

14,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Marianne Ferrer: Tukanien

Marianne Ferrer: Tukanien


Marianne Ferrer

Tukanien

In Zusammenarbeit mit Valérie Picard
Aus dem Französischen übersetzt von Katharina Hussi

Ab 6 Jahren
48 Seiten, gebunden, Euro 17.-
ISBN 978-3-86569-331-0

erschienen 2020

17,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Patrik Lindenfors: Gott gibt es wohl nicht

Patrik Lindenfors: Gott gibt es wohl nicht


Patrik Lindenfors

Gott gibt es wohl nicht
Mit Illustrationen von Vanja Schelin
Übersetzt von Rainer Lippold

91 Seiten, vierfarbige Abbildungen, gebunden, Euro 12.-
ISBN 978-3-86569-089-0
erschienen 2012

12,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.201s