Goldberg, Kristina und Descartes

Goldberg, Kristina und Descartes
Bild vergrößern

15,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort lieferbar


Josh Goldberg

Kristina und Descartes

Ein humanistisches Kammerspiel

Freier Blick 2018

127 Seiten, vierfarbige Abbildungen, kartoniert, Euro 15.-
ISBN 978-3-86569-224-5

erschienen 2019

 


Goldberg, Kristina und Descartes

[Aus dem Inhalt] [Weitere Informationen]

 Kristina und Descartes ist ein Theaterstück, mit Kristina, Königin von Schweden, und dem französischen Philosophen René Descartes als Protagonisten. In den Dialogen geht es um das „Denken“ als rationale Quelle unserer Erkenntnis. Die beiden Personen sind sich auch im realen Leben begegnet. Über was sie im Winter 1649/50 gesprochen haben, ist nicht überliefert. Dass ihre Gespräche so rasant, unterhaltsam und erotisch verlaufen sind, wie das Theaterstück, ist aber unwahrscheinlich.
Josh Goldberg ist promovierter Philosoph. Er war als Drehbuchautor und Regisseur tätig, gründete 2017 das Salon Theater Eppendorf und betreibt den Hamburger Kultursalon, einen Thinktank mit dem Schwerpunkt Epistemologie.
Kristina und Descartes ist der erste Teil seiner Tetralogie Mann und Frau im Schlafgemach, in der es um verschiedene erkenntnistheoretische Modelle geht.

 

Aus dem Inhalt

Vorstellung des Autors und des Konzepts der Tetralogie * Einführung in das Kammerspiel * Bühnenskript (Prolog, Lektionen 1 bis 15) * Woran starb René Descartes? * Pressestimmen
 

Inhaltsverzeichnis [Download]
Vorwort [Download]

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.184s